In Machbarkeitsstudien wird bereits nach Routen für die Radschnellwege gesucht, jetzt beginnt die Metropolregion Hamburg entlang dieser Planung Bündnisse mit Kommunen, Kreisen und Ländern zu entwickeln.

Gemeinsam sollen Anträge auf Fördermittel eingereicht und die detaillierten Routen geplant werden. Dabei geht es um Wegeführungen über Grenzen hinweg und die Festlegung der Projekt- und Baulastträgerschaft. Durch die Trassenbündnisse entsteht ein Rahmen, in dem Kommunen, Kreise und Länder zusammenarbeiten und die Radschnellwege bauen können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.