Was im Landkreis Harburg ungewisse Zukunft hat, ist in der Metropolregion Bremen bereits in Arbeit: der Bau von Radschnellwegen, die über Landes- und Gemeindegrenzen hinaus Orte miteinander verbinden.

Seit 2023 wird am 10 km langen Achimer Radschnellweg (RASCH) gebaut. Der Weg ist Teil des Projekts Premiumroute 1, das unter anderem Bremen mit Achim verbindet. Künftig soll der Radschnellweg über Langwedel bis Verden erweitert werden, wodurch die Gesamtlänge auf 70 km steigt.

Fahrbahn eines Radschnellwegs: seitliche Markierungen mit weißem und grünen Strich, in der Mitte gestrichelte weiße Markierungen. An der rechten Seite in regelmäßigen Abständen Beleuchtungs-Pfähle mit Solar-Panels. Auf der linken Seite eine grüne Böschung und dahinter Eisenbahn-Oberleitungsmasten.
© Rüdiger Henze, ADFC Niedersachsen
Radweg-Beschilderung: rundes blaues Schild mit weißem Fahrrad, darunter Hinweis für Zufußgehende „Fußweg über Im Finigen Industriestraße“. Rechts neben dem Schild ein breiter Radschnellweg.
© Rüdiger Henze, ADFC Niedersachsen

Am Bahnhof Baden wurde am 14. Juni 2024 der nächste Bauabschnitt eröffnet. Am ZOB am Bahnhof Achim ist bereits ein Teilstück freigegeben. Weitere Baumaßnahmen beginnen 2025, bis 2026 sollen alle 5 Bauabschnitte abgeschlossen sein.

Die Beleuchtung funktioniert per Sensor und ohne Stromanschluss über Solar-Panels.

Einzelne Radweg-Beleuchtungspfahl vor einer grünen Böschung. Am Pfahl ist ein Solar-Panel angebracht. Im Vordergrund abgeschnitten eine Fahrbahn mit weißer und grüner Markierung am Rand.
© Rüdiger Henze, ADFC Niedersachsen
Radweg-Baustelle: Im Vordergrund ein großer Metallkasten mit Bagger-Werkzeug und Anhänger in orange, im Hintergrund Sandhaufen und Absperrungen.
© Rüdiger Henze, ADFC Niedersachsen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar